Schüler von Frl. Bahls, Mönchguter Heimatforscher, Amateurfotograf & Hobbyfilmproduzent
„Schreibe auf, fotografiere, sammele und veröffentliche, was geht, dann bleibt es auch erhalten. Über die Wertung dessen brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn jede nachfolgende Generation erarbeitet sich ihr eigenes Geschichtsbild.”                                                                                                        Ruth Bahls
Mönchgut History Torsten Döring   
Impressum & Copyright   Mönchgut History Torsten Döring - Schulstraße 8 - 18586 Ostseebad Göhren Tel.: 0176 99 700 953  - Fax: 038308 894088 eMail: info@moenchgut-history.de
MÖNCHGUT HISTORY TORSTEN DÖRING Der Vergangenheit und Gegenwart der Halbinsel Mönchgut - präsentiert nach Mönchguter Eigenart!
MÖNCHGUTER MUSEEN - ES GEHT VORAN
Mönchguter Kalenderblatt 2016 „Runde“ Jubiläen 25 Jahre Förderverein zum Schutz, zur Pflege und weiteren Entwicklung der Mönchguter Museen Am 23. Mai 1991 wurde der Förderverein zum Schutz, zur Pflege und weiteren Entwicklung der Mönchguter Museen e.V. im Ostseebad Göhren gegründet. 30 Jahre Schulmuseum Middelhagen Am 1. August 1996 wurde das Schulmuseum in Middelhagen als fünftes Museum auf Mönchgut eröffnet. 45 Jahre Museumshof im Ostseebad Göhren Am 11. August 1971 wurde der Museumshof im Ostseebad Göhren eröffnet. 80 Jahre Freiwilligen Feuerwehr in Middelhagen Gründung der Freiwilligen Feuerwehr in Middelhagen am 25. Januar 1936. 110 Jahre Stapellauf vom heutige Museumsschiff “Luise” Das heutige Museumsschiff “Luise” lief 1906 auf der holländischen Werft der Gebr.  G. u. H. Bodewes in Martenshoek vom Stapel. „Runde“ Geburtstage 170. Geburtstag der Heimatschriftstellerin Ina Rex         geb.  am 22. Juli 1845 in Klein Zicker         gest. am 19. Januar 1910 in Rostock 155. Geburtstag des Sagensammler Vorpommerns, Historiker, Volkskundler         und Gymnasiallehrer Alfred Haas         geb. am 8. Juli 1860 in Bergen auf Rügen         gest. am 27. Juli 1950 in Bergen auf Rügen „Runde“ Todestage  35. Todestag des Maler und Zeichners Tom Beyer         geb.  am 17. Mai 1907 in Münster         gest. am   9. September 1981 in Stralsund  70. Todestag des Ehrenbürger der Gemeinde Göhren, Lehrers, Redakteurs und         Schriftsteller Max Dreyer         geb.  am 25. September 1862 in Rostock         gest. am 27. November 1946 in Göhren (Rügen)  85. Todestag des Lehrers und  Heimatforschers Fritz Worm         geb.  am 11. Juli 1863 in Barth         gest. am   3. August 1931 in Alt Reddevitz  95. Todestag des Pastors und Heimatschriftstellers Emil Steurich         geb.  am 30. März 1852 in Ladegast bei Bernau         gest. am 24. Mai 1921 in Göhren (Rügen) Vor genau: 10 Jahren, 2006, der Sportplatz am Göhrener Südstrand wird mit einem Naturrasen aufwendig saniert. 25 Jahren, 15.10.1991, die Mitgliederversammlung beschloß, dass die FPG “Nordperd” Göhren sich mit Wirkung vom 15. Oktober 1991 auflöst und ab 16. Oktober 1991 in Liquidation befindtlich ist. Zum Liquidator wurden Herr K. Grabowski und Herr Handt bestellt. 30 Jahren, 1986, auf Mönchgut erholten sich 229 738 Urlauber (ohne Tagesgäste). 50 Jahren, 1966, Gründung der Produktionsgenossenschaft werktätiger See- und Küstenfischer (FPG) “Nordperd” Göhren auf Rügen. 60 Jahren, 1956, am Göhrener Südstrand wird das Pionierlager „Edgar André” eröffnet. 70 Jahren, 1946, im Nordperd werden Ahorn, Eschen, Buchen und Eichen neu gepflanzt. 105 Jahren, 1911, der Turnverein Göhren wurde gegründet. 115 Jahren, 1901, das Haus „Putbus” geht in Besitz von Luise Meyer über, verheiratet mit dem Kaufmann Alfred Köpke. 210 Jahren, am 04. Juli 1806, setze der König Gustav (V.) Adolf von Schweden eine Verordnung in Kraft welche die Leibeigenschaft in Schwedisch-Pommern aufhob. 210 Jahren, am 11. September 1806, erteilte der König Gustav (V.) Adolf von Schweden den Befehl für dem Bau eines Hafens im Zicker See. In Klein Zicker sollte die Garnisonsstadt „Gustavia“ nach den Vorbild der schwedischen Garnisonstadt Karlskrona entstehen. 300 Jahren, in den Jahren 1715 und 1716, während des Nordischen Krieges (1700 - 1721) wird Mönchgut erneut durch die Kämpfe zwischen Preußen, Dänemark und Schweden schwer in Mitleidenschaft gezogen. 350 Jahren, im Jahr 1656, im schwedisch-dänischen Krieg plündern dänische Truppen die Halbinsel Mönchgut. 740 Jahren, am 03. März 1276, Fürst WIZLAV II. bestätigt dem Kloster den Besitz des Landes Reddevitz mit allem Zubehör und untersagt den Einwohnern den Holzeinschlag und die Viehmast in den Wäldern. Diese Seite wird bei neuen Erkenntnissen regelmäßig erweitert. Bitte schauen Sie einfach nochmals vorbei. Sollten Sie Fragen zum Mönchgut Kalenderblatt haben, schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@moenchgut-history.de         Die Quellen, auf die ich meine Arbeit vorrangig gestützt habe:                      Mönchgut - Eine Landschaftsstudie, 1990                      Wanderführer Mönchgut, 2002                      Ortsgeschichte von Gager, von Willy Hoffmann, 1972 – 1973                      Ortsgeschichte von Göhren, von Willy Dumrath                      Göhren einst und jetzt, von Torsten Döring, Schüler von Frl. Bahls  Bildrechte: Torsten Döring - privates Fotoarchiv Foto-Archiv-Nachlass von Uwe Weidemann  Mönchguter Museen im Ostseebad Göhren
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Emil Steurich - Heimatschriftsteller
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Haus Sirene
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Waldhotel
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Helmut Just Heim
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Haus Aegir - Ostseebad Göhren
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Hotel Seestern - Historische Postkarte
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Hotel Borgmeyer
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Haus Undine
Startseite Impressum & Copyright Mönchguter Kalenderblatt 2015 Mönchguter Kalenderblatt 2016 Mönchguter Kalenderblatt 2017 Mönchguter Kalenderblatt 2018 Mönchguter Kalenderblatt 2019