Schüler von Frl. Bahls, Mönchguter Heimatforscher, Amateurfotograf & Hobbyfilmproduzent
„Schreibe auf, fotografiere, sammele und veröffentliche, was geht, dann bleibt es auch erhalten. Über die Wertung dessen brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn jede nachfolgende Generation erarbeitet sich ihr eigenes Geschichtsbild.”                                                                                                        Ruth Bahls
Mönchgut History Torsten Döring   
Impressum & Copyright   Mönchgut History Torsten Döring - Schulstraße 8 - 18586 Ostseebad Göhren Tel.: 0176 99 700 953  - Fax: 038308 894088 eMail: info@moenchgut-history.de
MÖNCHGUT HISTORY TORSTEN DÖRING Der Vergangenheit und Gegenwart der Halbinsel Mönchgut - präsentiert nach Mönchguter Eigenart!
MÖNCHGUTER MUSEEN - ES GEHT VORAN
Mönchguter Kalenderblatt 2017 „Runde“ Jubiläen 20 Jahren, Der Fremdenverkehrsverein Göhren e.V. wurde am 07. April 1997 im Ostseebad  Göhren gegründet. 20 Jahre Reha-Klinik Göhren Die Rehabilitationsklinik am Südstrand wurde am 11. April 1997 feierlich eingeweiht. 35 Jahre Museumsschiff „Luise“ Nach einer aufwendigen Restaurierung wurde das Schiff am 12. August 1982 als Museumsschiff übergeben. 35 Jahre Polytechnische Schule, heute Tom Beyer Feierliche Einweihung der Polytechnischen Schule am 01. September 1982, heute Tom Beyer, im Ostseebad Göhren 40 Jahre Rookhus im Ostseebad Göhren Am 25. Mai 1977 wurde das Rookhus als Museum im Ostseebad Göhren eröffnet. 60 Jahre Zentralschule „Mönchgut“ Eröffnung der Zentralschule „Mönchgut“, im September 1957, am Zickerdamm. 569 000,00 Mark soll der Bau gekostet haben? 70 Jahre Kindergarten im Ostseebad Göhren Am 1. April 1947 wurde der Kindergarten im Ostseebad Göhren eröffnet. „Runde“ Geburtstage 110. Geburtstag des Maler und Zeichners Tom Beyer        geb.  am 17. Mai 1907 in Münster,        gest. am   9. September 1981 in Stralsund 155. Geburtstag des Lehrers und Redakteurs Max Dreyer        geb.  am 25. September 1862 in Rostock,        gest. am 27. November 1946 in Göhren (Rügen) 165 Geburtstag des Pastor in Groß Zicker  & Heimatschriftsteller Emil Steurich        geb.  am 30. März 1852 in Ladeburg bei Bernau        gest. am 24. Mai 1921 in Göhren (Rügen).   „Runde“ Todestage   Vor genau:  5 Jahren, am 12. Januar 2012, "Haus Damp" in der Thiessower Straße ist wiedereröffnet  worden. 10 Jahren, am 19. Juli 2007, Sagenbrunnen im Zentrum Göhrens eingeweiht. Der Brunnen wurde bei Straßenbauarbeiten wiederentdeckt und die Gemeinde Ostseebad Göhren entschied sich seinerzeit, diesen Brunnen zu sanieren und ihm als Sagenbrunnen eine neue Benennung zu geben.  10 Jahren, am 03. Mai 2007, Göhren erhält das offizielle Prädikat "Kneippkurort". 20 Jahren, am 07. April 1997, Fremdenverkehrsverein Göhren e.V. im Ostseebad Göhren  gegründet. 20 Jahren, am 11. April 1997, Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland am Südstrand feierlich eingeweiht. 35 Jahren, am 12. August 1982, Nach einer aufwendigen Restaurierung wurde die “Luise” als Museumsschiff übergeben. 35 Jahren,  am 01. September 1982, Eröffnung der Polytechnischen Schule, heute Regionale Schule Tom Beyer, im Ostseebad Göhren. 40 Jahren, am 13. Oktober 1977, Überführung der “Luise” zu ihrem jetzigen Standort. 45 Jahren, am 22. Dezember 1972, die Kaufhalle im Ostseebad Göhren brennt nieder.  65 Jahren, Mönchgut wurde mit einer Polizeiverordnung beglückt: alle Personalausweise bekamen einen Sonderstempel, der den jeweiligen Bewohner berechtigte, in dieser Zone zu wohnen. Nach dieser Verordnung war es Personen aus dem Westen verboten nach Mönchgut einzureisen. DDR-Bürger mußten einen Passierschein vorlegen, alle Fischerboote mußten registriert werden 70 Jahren,  Die Amerikaner ließen die sterblichen Überreste ihrer Flieger, die bei den Angriffen auf Peenemünde 1943 abgeschossen wurden und in Zicker an Land getrieben und dort begraben worden, im August wieder ausgraben. 70 Jahren, am 29. Oktober 1947, Der vierte Schulneubau in Göhren im Beisein der 514 Schüler und zahlreicher Ehrengäste eingeweiht. 80 Jahren, 1937, Eröffnung der „Kurlichtspiele“ in der Waldstraße. 95 Jahren, 1922, Das Kriegerdenkmal für die 39 Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus Göhren wird eingeweiht. 110 Jahren, Die 450 m lange Steinmole vor dem Göhrener Hövt (Nordperd) wird errichtet 130 Jahren,  1887, Göhren erhielt das erste größere Kaufhaus, das im Haus „Putbus“ eingerichtet wurde. 130 Jahren, 1887, Gründung des „Seemannsheimes, durch die  sozial engagierte Gräfin Schimmelmann, im Ostseebad Göhren. 140 Jahren, 1877, die Gebrüder Brandenburg errichten in der Strandstraße, Ecke Wilhelmstraße,  das erste Hotel in Göhren, das Hotel „Brandenburg“. Vom späteren Besitzer Albert Halliger vergrößert und verschönert, übernimmt es danach Wilhelm Brandenburg. Er gilt als Begründer des Badeortes Göhren. 145 Jahren, am 12. & 13. November 1872, Das Novembersturmhochwasser unterbricht vorüber- gehend die Landverbindung zwischen Thiessow und Klein Zicker. 165 Jahren,  am 30. März 1852, Emil Steurich, Pastor in Groß Zicker und Heimatschriftsteller sowie Bewahrer des Mönchguter Brauchtums in Ladeburg bei Bernau geboren. 170 Jahren, 1847 - 1855, Die eingeleitete Aufhebung der Leibeigenschaft kommt zum Abschluss. Bauern und Büdner können durch Kauf Eigentümer des von ihnen bebauten Landes werden. Das Gemeindeland wird aufgeteilt. Auf Mönchgut werden 46 Bauern- und Büdnerstellen geschaffen. 210 Jahren, 1807 - 1812, Napoleonische, schwedische und englische Truppen halten abwechselnd Mönchgut besetzt. 235 Jahren,  1782, Auf Mönchgut leben 585 Einwohner. 340 Jahren, 1677 - 1678, Im Krieg zwischen Brandenburg und Schweden um den Besitz Pommers verwüsten Truppen beider Parteien das Land. 390 Jahren, 1627 – 1630, Im 30jährigen Krieg verwüsten und entvölkern kaiserliche Truppen Mönchgut. Nach ihrem Abzug sind beispielsweise in Groß Zicker von 12 Halb- bauernstellen nur noch 4, von 8 Kossatenstellen nur noch 3 besetzt. In Gager bleiben von 6 Halbbauern nur 1 und4 Kossaten; in Lobbe bleibt von 3 Bauern nur 1 übrig. 715 Jahren,  am 11. November 1302, Pritbuer von der Lancken verkauft 5 Morgen Wiese, die innerhalb des Klosterbesitzes liegen, für 20 Mark an das Kloster Eldena. 765 Jahren, im März 1252, Fürst Jaromar II. verkauft das Land Reddevitz mit der Baaber Heide für 30 Mark und die Ablösung einer Rente von 6 Mark jährlich an das Kloster Eldena bei Greifswald. Diese Seite wird bei neuen Erkenntnissen regelmäßig erweitert. Bitte schauen Sie einfach nochmals vorbei. Sollten Sie Fragen zum Mönchgut Kalenderblatt haben, schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@moenchgut-history.de         Die Quellen, auf die ich meine Arbeit vorrangig gestützt habe:                      Mönchgut - Eine Landschaftsstudie, 1990                      Wanderführer Mönchgut, 2002                      Ortsgeschichte von Gager, von Willy Hoffmann, 1972 – 1973                      Ortsgeschichte von Göhren, von Willy Dumrath                      Göhren einst und jetzt, von Torsten Döring, Schüler von Frl. Bahls  Bildrechte: Torsten Döring - privates Fotoarchiv Foto-Archiv-Nachlass von Uwe Weidemann  Mönchguter Museen im Ostseebad Göhren
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Tom Beyer - Maler & Zeichner
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Rasender Roland
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Südstrand
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Seebrücke am Nordstrand
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Poststrasse - Ostseebad Göhren
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Strandstrasse - Ostseebad Göhren
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Zickersche Alpen - Blick nach Klein Zicker
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Ostseebad Göhren - Das Flanieren & Spazieren-     gehen hat eine lange Tradition
Startseite Impressum & Copyright Mönchguter Kalenderblatt 2015 Mönchguter Kalenderblatt 2016 Mönchguter Kalenderblatt 2017 Mönchguter Kalenderblatt 2018 Mönchguter Kalenderblatt 2019
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Ostseebad Göhren - Wiedereröffnung von     "Haus Damp" am 12. Januar 2012
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv      Schule auf dem Swennenberg
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Pure Nostalgie!: Kennen Sie diesen kultigen     Werbespruch?
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Ostseebad Göhren - Kriegerdenkmal
© Torsten Döring - privates Fotoarchiv     Ostseebad Göhren - Sagenbrunnen